Mittelstand nicht Mittelmaß

Privates Baurecht • Architekten- und Ingenieurrecht • Vergaberecht

Privates Baurecht • Architekten- und Ingenieurrecht • Vergaberecht


Seminare

Unsere Seminare sind von der Architektenkammer NW und der Ingenieurkammer NW anerkannt.

Referenten: Rechtsanwalt Dr. Voppel (VO) - Rechtsanwalt und Mediator Bubert (BU) - Professor Dr. Ricarda Rolf (RO)

Hinweis: Die nachstehend aufgeführten Seminarthemen können – an Ihre Bedürfnisse angepaßt – auch als Inhouse-Seminar gebucht werden. In Absprache mit Ihnen bieten wir auch gerne Seminare zu anderen Themen an. Beispiele finden Sie hier. Für Auskünfte über die Konditionen und Absprachen wenden Sie sich bitte an uns.

Weitere Seminarthemen und -termine aus dem Bereich Mediation/Konfliktmanagement finden Sie hier.

Die Teilnahmebedingungen und -gebühren finden Sie hier.
ganztags -> HOAI für Einsteiger (BU)
Mo., 11.03.2019
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Das Seminar wendet sich an Architekten und Ingenieure, die noch keine oder wenig Erfahrung mit der HOAI haben.
Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse des Honorarrechts: Anwendungsbereich - Honorarvereinbarung (Mindest- und Höchstsätze) - Honorarparameter (anrechenbare Kosten - Leistungsbild - Honorarzone - Honorartafel) - Nebenkosten - Rechnungsstellung (Schlußrechnung - Abschlagsrechnung - Prüfbarkeit) - Sonderfälle (Leistungen im Bestand - Mehrfachbearbeitung - mehrere Objekte)


ganztags -> Möglichkeiten und Grenzen nachträglicher Honoraraufbesserung bei Planungsverträgen (BU)
Mo., 08.04.2019
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Die Honorare für Planungsleistungen müssen grundsätzlich bei Vertragsschluss vereinbart werden. Dazu gibt die HOAI einen in weiten Teilen zwingenden Rahmen vor. Eine wirksame Honorarvereinbarung kann bei unverändertem Leistungsziel nachträglich nicht mehr angepaßt werdne. Dennoch kann sich nachträglich herausstellen, dass das Honorar des Planenden nicht auskömmlich ist oder die Vereinbarung gegen die Regeln der HOAI verstößt. Sie erfahren, unter welchen Umständen überhaupt Verhandlungsmöglichkeiten über das Honorar bestehen. Anhand von Praxisbeispielen wird erläutert, wann Nachverhandlungen oder -forderungen rechtlich zulässig oder auch zwingend sind.


ganztags -> Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern (BU) AUSGEBUCHT - ZUSATZTERMIN 6. 5. 2019, s. unten
Di., 09.04.2019 - AUSGEBUCHT - ZUSATZTERMIN 6. 5. 2019, s. unten
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Kennen Sie das auch? Planer oder Handwerker stellen zahlreiche Nachträge, die verhandelt werden sollen. Bauherrn wollen Mängellisten erörtern. Sie erwarten eine unangenehme und aufgeladene Gesprächsatmosphäre, zumal die Sach- und Rechtslage sehr zweifelhaft ist. Dieses Seminar bietet Ihnen Unterstützung bei der Bearbeitung und Reflexion von täglichen Baukonflikten. Den Teilnehmern wird vermittelt, daß letztlich nicht das Problem, sondern der Umgang mit dem Konflikt entscheidend ist. Dabei lernen Sie im Sinne des Harvard-Konzeptes die Trennung von Problem und Mensch, das Erkennen und die Abwehr von Manipulationsversuchen sowie die Vermeidung von Konflikteskalationen. Das Seminar ist als Workshop gedacht, so daß mit den Teilnehmern in Übungen schwierige Konfliktsituationen am Bau erörtert und gemeistert werden können.


ganztags -> Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern (BU)
Mo., 06.05.2019
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Kennen Sie das auch? Planer oder Handwerker stellen zahlreiche Nachträge, die verhandelt werden sollen. Bauherrn wollen Mängellisten erörtern. Sie erwarten eine unangenehme und aufgeladene Gesprächsatmosphäre, zumal die Sach- und Rechtslage sehr zweifelhaft ist. Dieses Seminar bietet Ihnen Unterstützung bei der Bearbeitung und Reflexion von täglichen Baukonflikten. Den Teilnehmern wird vermittelt, daß letztlich nicht das Problem, sondern der Umgang mit dem Konflikt entscheidend ist. Dabei lernen Sie im Sinne des Harvard-Konzeptes die Trennung von Problem und Mensch, das Erkennen und die Abwehr von Manipulationsversuchen sowie die Vermeidung von Konflikteskalationen. Das Seminar ist als Workshop gedacht, so daß mit den Teilnehmern in Übungen schwierige Konfliktsituationen am Bau erörtert und gemeistert werden können.


ganztags -> Einführung in die VOB/B (VO)
Mo., 24.06.2019
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Praxisbezogene Darstellung wichtiger Problembereiche bei der Abwicklung von Bauvorhaben für Auftraggeber, Planer und Unternehmer.

- Rechtsnatur der VOB/B
- Nachträge
- Behinderung
- Abnahme
- Mängelhaftung
- Abrechnungsprobleme
- Kooperationsprinzip


ganztags -> Einführung in das Vergaberecht (VO)
Mo., 01.07.2019
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Öffentliche Auftraggeber sind verpflichtet, Aufträge nach bestimmten Vorgaben zu vergeben. Das Vergaberecht ist aufgrund seiner spezifischen Struktur in Deutschland nicht leicht zu überblicken.
Das Seminar gibt einen Überblick über die maßgeblichen Regelwerke und ihre Anwendungsbereiche und führt in die Grundzüge des Vergabeverfahrens ein.

- Grundprinzipien des Vergaberechts
- Die Schwellenwerte und ihre Bedeutung
- Verfahrensarten
- Aufstellung der Leistungsbeschreibung
- Eignungsprüfung
- Prüfung und Wertung der Angebote
- Besondere Verfahrensgestaltungen
- Rechtsschutz


ganztags -> Vergabe nach der UVgO (VO)
Mo., 08.07.2019
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

In den meisten Bundesländern ist die UVgO zwischenzeitlich an die Stelle der VOL/A, 12. Abschnitt, für die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen getreten. Die UVgO ist strukturell der VgV angenähert und verweist auch in mehreren Bereichen auf deren Regelungen. Die Besonderheiten des Vergabeverfahrens, auch bezüglich der Vergabe freiberuflicher Leistugen, werden besprochen und in das System des deutschen Vergaberechts eingeordnet.


ganztags -> HOAI für Aussteiger - was kommt danach? (BU)
Do., 11.07.2019
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Nach den Schlußanträgen des Generalanwalts am EuGH vom 28. 2. 2019 erscheint es so gut wie sicher, daß der EuGH die Mindest- und Höchstsätze der HOAI wegen Verstoßes gegen die Niederlassungsfreiheit für mit dem europäischen Recht unvereinbar erklären wird. Die HOAI wird daher nicht bestehenbleiben können. Daher wird es erforderlich, sich als Architekt und Ingenieur, aber auch als Auftraggeber von Planungsleistungen Gedanken darüber zu machen, welche Folgen die voraussichtliche Aufhebung der HOAI haben wird. Dazu soll das Seminar eine Hilfestellung geben.

1. Abschaffung der HOAI - Übergangsfragen, laufende Verträge
2. Neuverträge nach Abschaffung der HOAI
3. Vereinbarungsmöglichkeiten zum Honorar
4. Leistungen und ihre Vereinbarung
5. Vergaberechtliche Fragen


ganztags -> HOAI für Aussteiger - was kommt danach? (BU)
Do., 29.08.2019
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Nach den Schlußanträgen des Generalanwalts am EuGH vom 28. 2. 2019 erscheint es so gut wie sicher, daß der EuGH die Mindest- und Höchstsätze der HOAI wegen Verstoßes gegen die Niederlassungsfreiheit für mit dem europäischen Recht unvereinbar erklären wird. Die HOAI wird daher nicht bestehenbleiben können. Daher wird es erforderlich, sich als Architekt und Ingenieur, aber auch als Auftraggeber von Planungsleistungen Gedanken darüber zu machen, welche Folgen die voraussichtliche Aufhebung der HOAI haben wird. Dazu soll das Seminar eine Hilfestellung geben.

1. Abschaffung der HOAI - Übergangsfragen, laufende Verträge
2. Neuverträge nach Abschaffung der HOAI
3. Vereinbarungsmöglichkeiten zum Honorar
4. Leistungen und ihre Vereinbarung
5. Vergaberechtliche Fragen


Aktuell

Aktuell

Unter dieser Rubrik informieren wir Sie ebenso über aktuelle Fragen aus dem Bau- und Vergaberecht wie über aktuelle Seminarangebote und...

weiterlesen

Theodor-Heuss-Str. 43
51149 Köln
Telefon: 02203 - 30 00 99 / 90
Telefax: 02203 - 3 51 02


Privates Baurecht, Architekten- und Ingenieurrecht, Vergaberecht, Mediation | Admin |

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung