Mittelstand nicht Mittelmaß

Privates Baurecht • Architekten- und Ingenieurrecht • Vergaberecht

Privates Baurecht • Architekten- und Ingenieurrecht • Vergaberecht


Seminare

Unsere Seminare sind von der Architektenkammer NW und der Ingenieurkammer NW anerkannt.

Referenten: Rechtsanwalt Dr. Voppel (VO) - Rechtsanwalt und Mediator Bubert (BU)

Hinweis: Die nachstehend aufgeführten Seminarthemen können – an Ihre Bedürfnisse angepaßt – auch als Inhouse-Seminar gebucht werden. In Absprache mit Ihnen bieten wir auch gerne Seminare zu anderen Themen an. Beispiele finden Sie weiter unten. Für Auskünfte über die Konditionen und Absprachen wenden Sie sich bitte an uns.

Weitere Seminarthemen und -termine aus dem Bereich Mediation/Konfliktmanagement finden Sie hier.

Die Teilnahmebedingungen und -gebühren finden Sie hier.
ganztags -> HOAI für Einsteiger (BU)
Mo., 27.03.2017
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Das Seminar wendet sich an Architekten und Ingenieure, die noch keine oder wenig Erfahrung mit der HOAI haben.
Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse des Honorarrechts: Anwendungsbereich - Honorarvereinbarung (Mindest- und Höchstsätze) - Honorarparameter (anrechenbare Kosten - Leistungsbild - Honorarzone - Honorartafel) - Nebenkosten - Rechnungsstellung (Schlußrechnung - Abschlagsrechnung - Prüfbarkeit) - Sonderfälle (Leistungen im Bestand - Mehrfachbearbeitung - mehrere Objekte)


ganztags -> Honoraraufbesserung nach der HOAI (BU)
Mo., 08.05.2017
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Das Seminar erläutert, welche Möglichkeiten Architekten und Ingenieure haben, nachträglich ihr Honorar aufzubessern und welches die Voraussetzungen und Grenzen dafür sind.
Nicht selten ergibt sich aus Honorarvereinbarungen eine unzulässige Mindestsatzunterschreitung, die zu einer Anpassung des  Honorars führen kann. Darüber hinaus sind etwa nachträgliche Änderungen des Auftragsgegenstandes, geforderte Umplanungsleistungen und Überschreitungen der vereinbarten Bauzeit mögliche Grundlagen für eine Erhöhung des ursprünglich vereinbarten Honorars.
Anhand von Beispielen aus Rechtsprechung und Praxis werden Ansprüche auf Aufbesserung des Honorars besprochen.


ganztags -> Einführung in die VOB/B (VO)
Fr., 12.05.2017
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Praxisbezogene Darstellung wichtiger Problembereiche bei der Abwicklung von Bauvorhaben für Auftraggeber, Planer und Unternehmer.

--- ausgebucht ---


ganztags -> Einführung in das neue Bauvertragsrecht (VO)
Mo., 15.05.2017
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Am 1. 1. 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. Der Gesetzgeber hat das Inkrafttreten bewußt zurückgestellt, um den im Baubereich Tätigen hinreichend Zeit zur Befassung mit den Neuregelungen und Anpassung der Verträge zu geben.
Das Seminar führt in die wesentlichen Änderungen ein.Der Schwerpunkt liegt auf dem allgemeinen Bauvertragsrecht und dem Recht der Architekten und Ingenieure, das auch auf das allgemeine Bauvertragsrecht verweist. Geklärt wird auch das Verhältnis des neuen Rechts zur VOB/B. Daneben werden auch das Verbraucherbauvertragsrecht und die Neuregelungen im Kaufmängelrecht im Überblick behandelt.


ganztags -> Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern am Bau (BU)
Di., 30.05.2017
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Immer wieder kommt es - gerade wenn es um Nachträge oder Mängel geht - zu schwierigen Verhandlngssituationen in einer unangenehmen und aufgeladenen Gesprächsatmosphäre. Im Seminar erlernen und erproben Sie Techniken, um mit solchen Situationen oder verhandlungsunwilligen Geprächspartnern umzugehen. Denn: Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die Art und Weise wie wir damit umgehen.
- Konfliktanalyse
- Konflikt und eigenes Konfliktverhalten erkennen (das Innere Team)
- Eskalationsstufen des Konfliktes am Bau (Glasl)
- Kommunikationstechniken (z. B. vier Seiten einer Nachricht, Schulz von Thun)
- Manipulationstechniken erkennen und abwehren
- Verbale Angriffe, Gesprächseskalationen, emotionale Verhaltensweisen
- Angemessene Verhaltensweisen anhand schwieriger Konfliktsituationen üben


ganztags -> Einführung in das neue Bauvertragsrecht (VO)
Mo., 12.06.2017
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Am 1. 1. 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. Der Gesetzgeber hat das Inkrafttreten bewußt zurückgestellt, um den im Baubereich Tätigen hinreichend Zeit zur Befassung mit den Neuregelungen und Anpassung der Verträge zu geben.
Das Seminar führt in die wesentlichen Änderungen ein.Der Schwerpunkt liegt auf dem allgemeinen Bauvertragsrecht und dem Recht der Architekten und Ingenieure, das auch auf das allgemeine Bauvertragsrecht verweist. Geklärt wird auch das Verhältnis des neuen Rechts zur VOB/B. Daneben werden auch das Verbraucherbauvertragsrecht und die Neuregelungen im Kaufmängelrecht im Überblick behandelt.


ganztags -> HOAI für Einsteiger (BU)
Di., 20.06.2017
9.15-16.00 Uhr

Anmelden

Das Seminar wendet sich an Architekten und Ingenieure, die noch keine oder wenig Erfahrung mit der HOAI haben.
Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse des Honorarrechts: Anwendungsbereich - Honorarvereinbarung (Mindest- und Höchstsätze) - Honorarparameter (anrechenbare Kosten - Leistungsbild - Honorarzone - Honorartafel) - Nebenkosten - Rechnungsstellung (Schlußrechnung - Abschlagsrechnung - Prüfbarkeit) - Sonderfälle (Leistungen im Bestand - Mehrfachbearbeitung - mehrere Objekte)


ganztags -> Grundlagen der VOB/C (VO)
Do., 29.06.2017
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Die VOB/C ist sowohl für die Planung und Ausführung als auch für die Ausschreibung von Leistungen von erheblicher Bedeutung.
Das Seminar ordnet den Teil C in das System der VOB ein und erläutert die Wechselbezüge zu den anderen Teilen.
Die DIN 18 299, die für alle Bauleistungen gilt, wird ausführlich besprochen. Exemplarisch werden sodann die wesentlichen Prinzipien der DIN 18 331 (Betonarbeiten) und DIN 18 380 (Heizanlagen und zentrale Warmwasseranlagen) vorgestellt. Die Ausführungen können auf andere Teile der VOB/C übertragen werden.


ganztags -> Abwehr von Nachträgen der Unternehmer (VO)
Fr., 07.07.2017
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Immer wieder werden Auftraggeber und ihre Planer mit der Bewertung von Nachträgen der ausführenden Unternehmer konfrontiert. Nachträge müssen hinsichtlich ihrer Bewertung dem Grunde und der Höhe nach bewertet werden. Fehlbeurteilungen können zu Überzahlungen oder unberechtigten Einbehalten führen. Das Seminar stellt die rechtlichen Grundlagen von Nachträgen dar und erläutert, welche Voraussetzungen für eine berechtigte Nachtragsforderung gegeben sein müssen und mit welchen Argumenten Nachträge zurückgewiesen werden können.


ganztags -> Einführung in das neue Bauvertragsrecht (VO)
Mi., 12.07.2017
9.00-15.30 Uhr

Anmelden

Am 1. 1. 2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. Der Gesetzgeber hat das Inkrafttreten bewußt zurückgestellt, um den im Baubereich Tätigen hinreichend Zeit zur Befassung mit den Neuregelungen und Anpassung der Verträge zu geben.
Das Seminar führt in die wesentlichen Änderungen ein.Der Schwerpunkt liegt auf dem allgemeinen Bauvertragsrecht und dem Recht der Architekten und Ingenieure, das auch auf das allgemeine Bauvertragsrecht verweist. Geklärt wird auch das Verhältnis des neuen Rechts zur VOB/B. Daneben werden auch das Verbraucherbauvertragsrecht und die Neuregelungen im Kaufmängelrecht im Überblick behandelt.


Aktuell

Aktuell

Unter dieser Rubrik informieren wir Sie ebenso über aktuelle Fragen aus dem Bau- und Vergaberecht wie über aktuelle Seminarangebote und...

weiterlesen

Theodor-Heuss-Str. 43
51149 Köln
Telefon: 02203 - 30 00 99 / 90
Telefax: 02203 - 3 51 02


Privates Baurecht, Architekten- und Ingenieurrecht, Vergaberecht, Mediation | Admin |